Seat Exeo > Reparatur durchführen

Rat und Tat / Selbsthilfe / Reifenreparatur(Tire-Mobility-System) / Reparatur durchführen

Seat Exeo. Abb. 187 Reparatur durchführen
Abb. 187 Reparatur durchführen

Vorbereitungen

  • Stellen Sie das Fahrzeug bei einer Reifenpanne möglichst weit vom fließenden Verkehr ab.
  • Die Handbremse fest anziehen, damit Ihr Fahrzeug gegen ein unbeabsichtigtes Wegrollen gesichert ist.
  • Legen Sie den 1. Gang ein.
  • Prüfen Sie, ob eine Reparatur mit dem Tire-Mobility-System möglich ist
  • Lassen Sie alle Mitfahrer aussteigen und den Gefahrenbereich verlassen
  • Nehmen Sie die Dichtmittelflasche und den Kompressor aus dem Gepäckraum.
  • Kleben Sie den Aufkleber "max. 80 km/h", der sich bei der Dichtmittelflasche befindet, auf das Kombiinstrument im Sichtbereich des Fahrers.

Reifen befüllen

  • Schütteln Sie vor dem Befüllen die Flasche gut durch.
  • Schrauben Sie den beiliegenden Einfüllschlauch vollständig auf die Flasche. Dadurch durchstoßen Sie automatisch die Folie am Verschluss.
  • Die Reifenventilkappe abnehmen und den Ventileinsatz mit dem beiliegenden Werkzeug herausschrauben ⇒ Abb. 187.
  • Legen Sie den Ventileinsatz auf einem sauberen Untergrund ab.
  • Entfernen Sie den Verschlussstopfen vom Einfüllschlauch und stecken Sie den Schlauch auf das Reifenventil.
  • Halten Sie die Flasche mit dem Boden nach oben und füllen Sie den gesamten Inhalt der Flasche in den Reifen.
  • Ziehen Sie danach den Schlauch ab und schrauben Sie den Ventileinsatz wieder fest in das Reifenventil.

Reifen aufpumpen

  • Schrauben Sie den Füllschlauch des Kompressors auf das Reifenventil und stecken Sie den Stecker in den Zigarettenanzünder.
  • Pumpen Sie den Reifen auf 2,0 bis 2,5 bar auf und lesen Sie den Druck am Manometer ab.
  • Sollte dieser Reifendruck nicht erreicht werden, fahren Sie mit Ihrem Fahrzeug ca. 10 Meter vor oder zurück, damit sich das Dichtmittel im Reifen verteilen kann. Kann der erforderliche Luftdruck auch jetzt nicht erreicht werden, ist der Reifen zu stark geschädigt und eine Reparatur mit dem Reifendichtmittel ist nicht möglich.

Abschließende Kontrolle

  • Halten Sie nach etwa 10 Minuten Fahrt an und überprüfen Sie den Reifenfülldruck.
  • Wenn der Reifenfülldruck weniger als 1,3 bar beträgt, ist der Reifen zu stark beschädigt. Fahren Sie nicht weiter! Nehmen Sie bitte fachmännische Hilfe in Anspruch.

ACHTUNG

  • Schalten Sie die Warnblinkanlage ein und stellen Sie das Warndreieck auf, wenn Sie eine Reifenpanne im fließenden Verkehr haben. Sie schützen damit sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer.
  • Sorgen Sie dafür, dass sich alle Mitfahrer an einer sicheren Stelle, außerhalb des Gefahrenbereiches aufhalten (z.B. hinter einer Leitplanke).
  • Beachten Sie die Sicherheitshinweise des Herstellers auf dem Kompressor und auf der Anleitung bei der Dichtmittelflasche!
  • Wenn nach sechs Minuten aufpumpen der Reifendruck von 2,0 bar nicht erreicht werden kann, ist der Reifen zu stark beschädigt. Fahren Sie nicht weiter!
  • Nehmen Sie bitte fachmännische Hilfe in Anspruch, wenn eine Reparatur mit dem Reifendichtmittel nicht möglich ist.
  • Wenn der Reifenfülldruck nach 10 Minuten Fahrt weniger als 1,3 bar beträgt, ist der Reifen zu stark beschädigt. Fahren Sie nicht weiter! Nehmen Sie fachmännische Hilfe in Anspruch.

VORSICHT

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Sie die Reifenreparatur auf einer abschüssigen Fahrbahn durchführen.

Hinweis

  • Betreiben Sie die Kompressor nicht länger als 6 Minuten. Es besteht sonst Überhitzungsgefahr. Wenn der Kompressor abgekühlt ist, können Sie diesen weiter benutzen.
  • Wenn Dichtmittel ausgetreten ist, lassen Sie es antrocknen, Sie können es dann wie eine Folie abziehen.
  • Besorgen Sie sich nach einer Reifen-Reparatur bei einem Fachbetrieb eine neue Dichtmittelflasche. Danach ist die Funktionsfähigkeit des Tire-Mobility- System wiederhergestellt.
  • Hierbei sind die gesetzlichen Bestimmungen zu beachten.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Exeo > Allgemeines und Sicherheitshinweise

    Das Reifenreparaturset ist nur für den vorübergehenden und kurzzeitigen Einsatz bestimmt. Abb. 186 Reifenschäden für die das Tire-Mobility- System nicht geeignet ist

     Seat Exeo > Elektrische Sicherung

     Renault Laguna > Verriegelung des Fahrzeugs

    Für die Verriegelung des Fahrzeugs stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung: durch Entfernen vom Fahrzeug, mit dem Knopf 5 und mit der RENAULT-Keycard.

    Hauptseite | Neu | Top | Sitemap | Suchen | Volkswagen ID.3
    Copyright © 2024 - All Rights Reserved - www.mietwagentech.com