Toyota Avensis > Montieren des Reserverads

Wenn Störungen auftreten / Vorgehen im Notfall / Wenn Sie eine Reifenpanne haben (Fahrzeuge mit Reserverad) / Montieren des Reserverads

Toyota Avensis. Montieren des Reserverads

  1. Entfernen Sie Schmutz und Fremdkörper von der Kontaktfläche der Felge.

Wenn sich Fremdkörper auf der Kontaktfläche der Felge befinden, können sich die Radmuttern während der Fahrt lockern und das Rad kann sich vom Fahrzeug lösen.

  1. Bringen Sie das Rad an und ziehen Sie alle Radmuttern von Hand locker und gleichmäßig an.

Austauschen einer Stahlfelge gegen eine Stahlfelge (einschließlich Notrad)

Toyota Avensis. Austauschen einer Stahlfelge gegen eine Stahlfelge (einschließlich Notrad)

Ziehen Sie die Muttern an, bis der abgeschrägte Bereich lockeren Kontakt mit der Aufnahme in der Felge hat.

Austauschen einer Leichtmetallfelge gegen eine Stahlfelge (einschließlich Notrad)

Toyota Avensis. Austauschen einer Leichtmetallfelge gegen eine Stahlfelge (einschließlich Notrad)

Ziehen Sie die Muttern an, bis der abgeschrägte Bereich lockeren Kontakt mit der Aufnahme in der Felge hat.

Austauschen einer Leichtmetallfelge gegen eine Leichtmetallfelge

Toyota Avensis. Austauschen einer Leichtmetallfelge gegen eine Leichtmetallfelge

Schrauben Sie die Radmuttern auf, bis die Unterlegscheiben die Felge berühren.

  1. Senken Sie das Fahrzeug ab.

Toyota Avensis. Austauschen einer Leichtmetallfelge gegen eine Leichtmetallfelge

  1. Ziehen Sie alle Radmuttern zweioder dreimal in der gezeigten Reihenfolge fest an.

    Anzugsmoment: 103 N-m (10,5 kp-m)

Toyota Avensis. Austauschen einer Leichtmetallfelge gegen eine Leichtmetallfelge

  1. Bringen Sie die Radzierkappe (falls vorhanden) wieder an.

    Fluchten Sie die Aussparung der Radzierkappe wie in der Abbildung gezeigt mit dem Reifenventil.

Toyota Avensis. Austauschen einer Leichtmetallfelge gegen eine Leichtmetallfelge

  1. Verstauen Sie den platten Reifen, den Wagenheber und alle Werkzeuge.

Normales Reserverad

  • Bei Fahrzeugen mit einem Reifendruckkontrollsystem trägt das normale Reserverad die Kennzeichnung "Temporary use only" (Nur zur vorübergehenden Nutzung) auf der Radaußenseite.

    Verwenden Sie das normale Reserverad nur vorübergehend und nur in einem Notfall.

  • Denken Sie daran, den Reifendruck des normalen Reserverads zu kontrollieren.

Notrad

  • Sie erkennen das Notrad an der Kennzeichnung "TEMPORARY USE ONLY" (Nur zur vorübergehenden Nutzung) an der Seitenwand des Reifens.

    Verwenden Sie das Notrad nur vorübergehend und nur in einem Notfall.

  • Denken Sie daran, den Reifendruck des Notrads zu kontrollieren

Bei Verwendung des Reserverads (Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem)

Da das Reserverad nicht mit einem Ventil und Sender des Reifendruckkontrollsystems ausgestattet ist, wird ein niedriger Reifendruck des Reserverads nicht vom Reifendruckkontrollsystem angezeigt. Ferner erlischt die Reifendruck-Warnleuchte nicht, wenn Sie das Reserverad nach dem Aufleuchten der Leuchte montieren.

Bei einem platten Vorderreifen auf einer schnee- oder eisbedeckten Straße (Fahrzeuge mit Notrad)

Bringen Sie das Notrad an der Hinterachse an. Führen Sie die folgenden Schritte durch und ziehen Sie Schneeketten auf die Vorderreifen auf.

  1. Tauschen Sie ein Hinterrad gegen das Notrad aus.
  2. Ersetzen Sie das Vorderrad mit dem platten Reifen durch das von der Hinterachse entfernte Rad.
  3. Ziehen Sie auf die Vorderräder Schneeketten auf.

Zertifizierung für den Wagenheber

Toyota Avensis. Zertifizierung für den Wagenheber

WARNUNG

Bei Verwendung des Notrads

  • Bedenken Sie, dass das Notrad speziell zur Verwendung an Ihrem Fahrzeug entwickelt wurde. Verwenden Sie das Notrad daher nicht an einem anderen Fahrzeug.
  • Verwenden Sie niemals mehr als ein Notrad gleichzeitig.
  • Ersetzen Sie das Notrad so bald wie möglich durch ein Standardrad.
  • Vermeiden Sie plötzliches Beschleunigen, abrupte Lenkmanöver, plötzliches Bremsen und Schaltvorgänge, die eine plötzliche Motorbremswirkung hervorrufen.

Geschwindigkeitsbegrenzung bei montiertem Notrad

Fahren Sie mit einem montierten Notrad nicht schneller als 80 km/h.

Das Notrad ist nicht für Fahrten mit hoher Geschwindigkeit geeignet. Ein Missachten dieser Vorsichtsmaßregel kann einen Unfall mit tödlichen oder schweren Verletzungen zur Folge haben.

Bei montiertem Notrad

Es ist möglich, dass die Geschwindigkeit nicht richtig erfasst wird, und die folgenden Systeme arbeiten möglicherweise nicht korrekt:

  • ABS und Bremsassistent
  • VSC
  • TRC
  • Navigationssystem (falls vorhanden)
  • Geschwindigkeitsregelung (falls vorhanden)
  • PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem) (falls vorhanden)
  • LDA (Spurwechselwarnung) (falls vorhanden)
  • AFS (adaptives Scheinwerfersystem) (falls vorhanden)
  • EPS (elektrische Servolenkung)

HINWEIS

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie mit einem montierten Notrad über Unebenheiten fahren

Das Fahrzeug liegt bei montiertem Notrad tiefer als beim Fahren mit Standardrädern.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie auf unebener Fahrbahn fahren.

Fahren mit Schneeketten und Notrad

Ziehen Sie niemals Schneeketten auf das Notrad auf.

Die Schneeketten können die Karosserie beschädigen und die Fahrleistung negativ beeinflussen.

Bei einem Radwechsel

Wenden Sie sich zum Demontieren oder Montieren von Rädern, Reifen oder Ventilen und Sendern des Reifendruckkontrollsystems an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder eine andere entsprechend qualifizierte und ausgerüstete Fachwerkstatt, da die Ventile und Sender des Reifendruckkontrollsystems bei unsachgemäßer Handhabung beschädigt werden können.

So vermeiden Sie Beschädigungen der Ventile und Sender des Reifendruckkontrollsystems

Wenn ein Reifen mit flüssigem Dichtmittel repariert wird, können das Ventil und der Sender des Reifendruckkontrollsystems funktionsunfähig werden. Wenden Sie sich bei der Verwendung von flüssigem Dichtmittel so bald wie möglich an einen Toyota- Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt. Stellen Sie sicher, dass bei einem Reifenwechsel auch das Ventil und der Sender des Reifendruckkontrollsystems ausgetauscht werden.

    LESEN SIE MEHR:

     Toyota Avensis > Radwechsel bei einer Reifenpanne

    Blockieren Sie die Räder mit Unterlegkeilen. Stufenheckmodell

     Toyota Avensis > Wenn Sie eine Reifenpanne haben (Fahrzeuge mit Reifenreparaturset)

    Ihr Fahrzeug ist nicht mit einem Reserverad ausgestattet, sondern mit einem Reifenreparaturset. Eine Reifenpanne, die durch das Eindringen eines Nagels oder einer Schraube in die Lauffläche des Reifens verursacht wurde, kann provisorisch mit dem Reifenreparaturset repariert werden. (Das Set enthält eine Flasche Dichtmittel. Das Dichtmittel kann nur einmal verwendet werden, um einen Reifen provisorisch zu reparieren, ohne den Nagel oder die Schraube aus dem Reifen zu entfernen.) Ob das Reparaturset verwendet werden kann, hängt von der Art des Schadens ab. (→S. 584) Nachdem Sie den Reifen provisorisch mit dem Reparaturset repariert haben, lassen Sie den Reifen von einem Toyota-Vertragshändler bzw.

     Toyota Avensis > Heckscheibenwischer und -waschanlage

    Betätigen des Scheibenwischerhebels Durch Drehen des Hebelendes werden Heckscheibenwischer und -waschanlage eingeschaltet. Scheibenwischer-Intervallbetrieb Normalbetrieb Gemeinsamer Wasch-/ Wischbetrieb Gemeinsamer Wasch-/ Wischbetrieb

    Hauptseite | Neu | Top | Sitemap | Suchen | Volkswagen ID.3
    Copyright © 2024 - All Rights Reserved - www.mietwagentech.com